Suche
  • Ingrid Horn

Warum sind die Zinsen so hoch?

Aktualisiert: 12. Okt. 2020

Die Zinshöhe berücksichtigt das Risiko



Das Zinsniveau in USA ist generell höher als in Europa. Aktuell können Amerikaner jedoch schon ab etwa 2,85 % Zins eine Hypothek bekommen. Allerdings durchlaufen Amerikaner für Ihren Kreditantrag vielen einzelnen Risiko-Bewertungen. Allen voran der immer wieder zitierte Credit-Score - ein Wert, mit dem man als Amerikaner oder Resident ähnlich eng verbunden ist wie mit der Social-Security-Nummer. Amerikaner sind es gewohnt, Schulden zu machen bzw. zu haben. Entscheidend ist, wie gut man diese Schulden bedient. Zahlt man seine Kreditkarten-Schulden immer pünktlich und bleibt man in einem bestimmten Rahmen bei der Ausschöpfung des Limits, steigt der Credit-Score. Erst ab einem Credit-Score von 620 kann man überhaupt einen Kredit bekommen. Dann jedoch sind auch für die Amerikaner die Zinsen höher als die oben genannten 2,85 %. Auch das Einkommen spielt natürlich eine große Rolle.

Grundsätzlich werden die Risikofaktoren am Kreditnehmer festgemacht - je weniger Risiko, desto niedriger die Zinsen. Sie als Ausländer stellen ein sehr hohes Risiko dar. Denn weder haben Sie einen Credit-Score, noch kann man auf Ihre Einkünfte in Europa zugreifen. Entsprechend zahlen Sie als Ausländer höhere Zinsen. Denn im Grunde ist nur die Immobilie die Sicherheit, auf die die Bank zugreifen kann. Aufgrund der Erfahrung aud dem Crash in 2008 sind die Banken heute sehr vorsichtig und erwarten ein deutlich höheres Eigenkapital. Richten Sie sich darauf ein, dass Sie 35 % Eigenkapital benötigen und aktuell mindestens 6 % Zinsen bezahlen. Wenn Sie mit beidem einverstanden sind, senden Sie uns Ihre Anfrage.




1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen